GARTENBAUHILFSDIENST

Hilfe in Notfällen – Der Gartenbauhilfsdienst

1987 gegründet,  hat der Gartenbauhilfsdienst inzwischen 153 Mitglieder in drei Bundesländern. Gärtner aus Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland können die Leistungen des Hilfsdienstes nutzen. Die Gründe für einen Einsatz können vielfältig sein. Ein kleiner krankheitsbedingter Ausfall, vielleicht auch während der Arbeitsspitzen, eine langwierige Erkrankung, freudige Ereignisse wie Schwangerschaft sind Anlässe über eine Unterstützung durch einen kompetenten Gärtner nachzudenken. Voraussetzung neben der Mitgliedschaft im Gartenbauhilfsdienst ist, dass der gärtnerische Unternehmer und seine mitarbeitende Ehefrau – für beide kann Betriebshilfe geleistet werden – auch Mitglied beim entsprechenden Sozialversicherungsträger in Kassel sind. Notwendig ist außerdem das, was Sie bei Ihren Mitarbeitern nicht so gerne sehen, nämlich der Gang zum Arzt und die entsprechende Krankmeldung. Weiter Voraussetzung ist, dass Betriebshilfe nur gewährt werden kann, zur Aufrechterhaltung der Produktion, wenn dringende Kulturarbeiten erledigt werden müssen. Dies bedeutet, dass für reine Verkaufstätigkeiten keine Betriebshilfe von Kassel genehmigt wird. Wenn alle diese Voraussetzungen vorliegen, genügt ein Anruf beim Gartenbauhilfsdienst. Die Mitarbeiter des GHD klären beim Sozialversicherungsträger in Kassel ab, ob der Einsatz genehmigt wird und schicken Ihnen Betriebshelfer, um Sie im Betrieb zu unterstützen. Der Gartenbauhilfsdienst beschäftigt dazu zwei sehr kompetente Gärtnermeister, die schon seit vielen Jahren beim GHD beschäftigt sind, sowie verschiedene Gärtner mit Bereitschaftsvertrag, die von Fall zu Fall auch Betriebshilfseinsätze leisten. Da der Betriebshelfer des Gartenbauhilfsdienstes nicht zwangsläufig beim Einsatzbetrieb in der Nähe seinen Wohnort hat, ist in den Fällen einer größeren Anreise der Einsatzbetrieb verpflichtet, Unterkunft und Verpflegung zu stellen. Die Einsatzdauer beträgt normalerweise 28 Tage, es sei denn, der Arzt hat durch Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung den Zeitraum verkürzt. In Fällen von längerer Krankheit ist es möglich mit Begründung eine Verlängerung durch den Sozialversicherungsträger zu erhalten.

Ansprechpartner ist die Geschäftsstelle des

Landesverbandes Gartenbau Rheinland-Pfalz e.V., Burgenlandstr. 7, 55543 Bad Kreuznach,

Tel. 0671-66956; Fax: 0671-68652, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Informationen erhalten Sie auch vom Vorsitzenden

Wolfgang Pörtner, Konrad-Adenauer-Str. 32, 56414 Wallmerod, Tel. 06435-1384 Fax: 06435-6027,

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder dem hessischen Vorstandsmitglied

Reinhard Trippel, Schlierbacher Weg 4 – 8, 64850 Schaafheim, Tel. 06073-9508, Fax: 06073-87755

 

BETRIEBSHILFE AUCH FÜR SIE ?

J A - denn als Inhaber eines Gartenbaubetriebes und Mitglied der
Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau haben Sie für sich selbst und Ihre mitarbeitende Ehefrau Anspruch auf Betriebshilfe, und zwar

  • bei ambulanter Behandlung verbunden mit Arbeitsunfähigkeit
    (gelber Schein)
  • bei stationärer Behandlung und Krankenhauspflege
  • nach Unfällen
  • bei Kuren einschl. Schonzeit
  • bei Schwangerschaft
  • bei einem Todesfall

Betriebshilfe durch den Gartenbauhilfsdienst Rheinland-Pfalz-Hessen e. V. ist für Sie bis auf die Unterbringung des Betriebshelfers und dessen Verpflegung kostenfrei.

Für weitere Informationen rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

 

41 Cent/pro Tag

dies sollte und müßte Ihnen Betriebshilfe wert sein

Haben Sie z. B. Grippe, steht eine OP an, besteht eine Schwangerschaft wird der Gartenbauhilfsdienst tätig

Voraussetzung ist jedoch, dass der Gartenbauhilfsdienst hiervon Kenntnis hat

Viele Gärtner „vergessen“, entsprechende Hilfe zu beantragen

Der Gartenbauhilfsdienst beschäftigt zwei sehr kompetente Gärtnermeister, die darauf warten, Ihnen zu helfen.

Alle haben schon oft den Betriebsinhaber während einer Krankheit „ersetzt“.

Nehmen Sie den Gartenbauhilfsdienst in Anspruch

Gesund können Sie Ihren Betrieb viel besser leiten